Prizovsky&
Partner
Decision&
Communication
Intelligence
24–05–2013

New Media


Themenmanagement – Zukunft der PR

Ob off- oder online: Medien erreicht man mit Inhalten. Zeitgemäße PR schafft eine  unternehmensspezifische Themenwelt und bietet damit eine vielfach erweiterte Plattform zur Kommunikation mit der Öffentlichkeit. Vor allem mittelständische Unternehmen profitieren von diesem Trend.

 

Die Chancen für mittelständische Unternehmen, in der Öffentlichkeit präsent zu sein und eine günstige öffentliche Meinung zu schaffen, waren noch nie so gut wie jetzt. Sie haben es durch Internet und Social Media heute selbst in der Hand, durch eigens produzierte und kommunizierte Inhalte ihre Firma, Produkte und Dienstleistungen zu positionieren. Statt Werbebotschaften geht es beim Themenmanagement darum, nützliche Informationen, Wissen oder Unterhaltung passend zum Unternehmen zu bieten. Unternehmen sind nicht mehr so stark auf die örtliche Tagespresse oder Fachmagazine angewiesen. Sie werden einfach zum Herausgeber ihrer eigenen Medien – sei es als Printpublikation, digitales Publishing oder als Video.

 

Der Königsweg zu den klassischen Medien wie auch zur weiten Öffentlichkeit im Netz geht jedoch in beiden Fällen über den Content. Nur gute Inhalte und Themen von Relevanz werden ihren Siegeszug in die Öffentlichkeit antreten. Die „Story“ muss stimmen – daran hat sich auch durch das Auftreten neuer digitaler Distributions- und Kommunikationsformen und Empfehlungsmarketing nichts geändert. Schlichte Produktwerbung hat immer weniger Aussicht auf Erfolg. Weder im Marketing noch in der PR. Das intelligente Identifizieren von Themen, die Identifikation der jeweils geeigneten Formate und Instrumente, die geschickte Verzahnung und kostengünstige Mehrverwertung einmal definierter Inhalte sind das entscheidende Erfolgsrezept.

 

(Quelle: Profilwerkstatt)