Prizovsky&
Partner
Decision&
Communication
Intelligence
19–09–2016

Medienarbeit


Pressmitteilungen – immer noch gefragt!

Bei der Umfrage „Recherche 2016“ unter deutschen Journalisten haben 86 Prozent angegeben, Pressemitteilungen als Quelle für ihre Arbeit zu nutzen. Die Empfänger erwarten aber neben der reinen Meldung auch weiterführendes Material.

So sind für 87 Prozent „Bilder“ und für 88 Prozent „Hintergrundinformation als Link“ neben der Pressemeldung „wichtig“ oder „sehr wichtig“. Da 64 Prozent der befragten Journalisten Smartphones oder Tablets zur Recherche nutzen, sollten alle Inhalte auch für mobile Endgeräte optimiert sein.

Ein weiterer wichtiger Faktor für erfolgreiche Pressemitteilungen kann auch die Sendezeit sein. So geben 71 Prozent der Redakteure an, dass sie zwischen 10 Uhr und 12 Uhr besonders intensiv recherchieren. Unternehmen sollten ihre Inhalte also möglichst früh am Morgen ins Netz stellen, um die Recherchewelle nicht zu verpassen.

Für Unternehmen sollten diese Umfrageergebnisse ein deutliches Signal sein, dass die Pressemitteilung als Kommunikationsinstrument nach wie vor ein veritables Tool ist, wichtige Botschaften bei Journalisten zu platzieren.