Prizovsky&
Partner
Decision&
Communication
Intelligence
16–09–2020

Strategische Kommunikation


Kommunikationsthemen abteilungsübergreifend planen

Im Kampf um Aufmerksamkeit müssen Unternehmen auf die Veränderungen in der Medienlandschaft und in der Mediennutzung ihrer Stakeholder reagieren. Dies erfordert, ihre Kommunikation stärker themenorientiert zu gestalten und zu reorganisieren.

Dabei stößt die traditionelle Aufteilung in interne, externe und Online-Kommunikation an ihre Grenzen. Stattdessen könnte eine abteilungs– und kanalübergreifende Zusammenarbeit in Newsroom-ähnlichen Strukturen Unternehmen helfen, agiler zu arbeiten und schneller und integrierter zu kommunizieren 

Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Themenmanagement in agilen Organisationen“, die die Akademische Gesellschaft für Unternehmensführung & Kommunikation vor knapp zwei Jahren begonnen hat. „Wir möchten Kommunikatorinnen und Kommunikatoren verschiedene Ansätze und Best Practices aufzeigen, wie Themen heutzutage gemanagt werden können. In der bisherigen wissenschaftlichen Literatur findet man dazu sehr wenig. Deswegen haben wir in den letzten Monaten 14 Unternehmen analysiert, wie sie abteilungsübergreifend Themen planen und kommunizieren“, so Jens Seiffert-Brockmann, der die Studie an der Universität Wien mit seinen TeamkollegInnen durchgeführt hat. 

Die Erkenntnisse, die die WissenschaftlerInnen daraus ziehen konnten, wurden in der neuesten Ausgabe der „Communication Insights“ für Praktikerinnen und Praktiker zusammengefasst und durch Fallstudien ergänzt. Die Publikation ist speziell für diese Zielgruppe aufbereitet und steht allen Interessierten via Website der Akademischen Gesellschaft kostenlos zum Download zur Verfügung.