Prizovsky&
Partner
Decision&
Communication
Intelligence
14–11–2018

Arbeitgeberkommunikation


HR und Kommunikation: Mehr Teamwork bitte!

Die Arbeitgeberkommunikation ist in aller Munde und entscheidet mehr denn je über den Erfolg eines Unternehmens. Was es dafür braucht? Eine neue, andersartige Kommunikation von und in Unternehmen.

Doch wie sieht eine professionelle HR-Kommunikation aus und was sind die größten Fallstricke bei der Stärkung der Arbeitgebermarke? Laut einer aktuellen DAPR-Umfrage zur Arbeitgeberkommunikation wird von 59 Prozent der befragten Führungskräfte aus HR und Kommunikation das Zusammenspiel zwischen den beiden Abteilungen als eine der größten Herausforderungen angesehen.

Dabei muss eine gut funktionierende, fruchtbare Zusammenarbeit zwischen HR und Kommunikation keine Utopie sein. Sie beginnt im Kleinen und startet oftmals mit dem Abbau von gegenseitigen Vorbehalten. Ist dies gelungen, kann ein Team, das gleichermaßen aus Personalverantwortlichen und Kommunikatoren besteht, abteilungsübergreifend und zugleich crossmedial denken. Interne Kommunikationskonzepte können an die externen angeglichen werden. Und umgekehrt. Statt pauschalen Botschaften können ganz gezielt authentische Inhalte für die HR-Kommunikation aufbereitet und eingesetzt werden. Diese Vernetzung, aber auch das Bewusstsein für gemeinsame Inhalte und Zielgruppen, für Schnittstellen und Synergien, ermöglichen die Schärfung der Arbeitgebermarke und erhöhen die Sichtbarkeit. Und so ziehen Sie letztlich die besten Talente an.