Prizovsky&
Partner
Decision&
Communication
Intelligence
01–11–2016

Visuelle Kommunikation


Bewegtbildstudie: Mehrwert entscheidet

In Zeiten von Content Marketing, Social Media und mobilem Medienkonsum dienen Videos immer häufiger als Schlüssel zur Aufmerksamkeit der Menschen. Goldene Regel hierbei: Mehrwert für die User statt plakative Werbebotschaften.

Der Vergleich des Marken- und Bewegtbildkonsums im Web zeigt eine klare Diskrepanz zwischen der generellen Nutzung von Videos und der Nutzung von Branded Videos: Laut einer Studie des Instituts Appinio (im Auftrag von fischerAppelt) schauen 49 Prozent der untersuchten Zielgruppe nie oder nur selten Online-Videos von Marken.

Laut einer Studie des Instituts Appinio (im Auftrag von fischerAppelt) schauen 49 Prozent der untersuchten Zielgruppe nie oder nur selten Online-Videos von Marken. Auf die Frage nach den Beweggründen für den Videokonsum nennen 75 Prozent den Unterhaltungsfaktor, 65 Prozent die Erklärfunktion von Bewegtbild. Videos müssen dem User einen klaren Mehrwert bieten und ihn emotional bewegen. Nur dann können sie auch aus Markensicht funktionieren. Dies gelingt vor allem dann, wenn es Unternehmen verstehen, sich bei Branding und Marketingbotschaften zurückzunehmen und stattdessen den zum Format passenden Inhalt in den Vordergrund stellen.

Marken müssen sich vermehrt mit den digitalen Sehgewohnheiten ihrer Zuschauer beschäftigen, denn nur so kann aus einem View auch nachhaltige Zuschauerbindung werden, resümieren die Studienautoren.